Mein kleiner gelber Schulbus…

…steht draußen vor der Tür, hollahi, hollahi, hollaho!

Seit drei Tagen bin ich nun also ein Schulkind, und ich muss sagen: Das ist längst nicht nur Zuckerschlecken! Okay, teilweise wohl zum Beispiel in Mathe, obwohl ich nie gedacht hätte, das ich das mal einfach finden würde. Ich bin schon in einen höheren Kurs gewechselt, wo ich das totale Nesthäkchen bin, aber selbst da hatte ich den meisten Stoff schon. Besonders toll finde ich Spanisch sowie Drama and forensics. Das sind die beiden Kurse, von denen ich mir am meisten gewünscht habe, dass ich sie belegen kann.                                                                                                   Ansonsten ist mein Tagesablauf hier aber ziemlich voll und beginnt um 5.20, da muss ich nämlich aufstehen, weil um 6.40 der Schulbus kommt. Das ist so ein gelbes Klapperteil, das jeden Schüler einzeln abholt, aber irgendwie cool finde ich den schon.                                                                                                           Alles andere als cool ist leider die Fahrzeit: Morgens eine gute Stunde und nachmittags 2 1/2 also eine Ewigkeit. Meine Gastschwester und ich schlafen auf der Rücktour immer- Etwas anderes kannst du auch gar nicht machen, weil es wackelt (=Keine Hausaufgaben) und so heiß und stickig ist, das man zwangsläufig schläfrig wird. Wir sind die ersten morgens und die Letzten abends, also können wir auch unseren Ausstieg nicht verpassen, zumal der Busfahrerin auch auffallen würde, wenn sie hält und Niemand aussteigt. Letztendlich ist das Schläfchen zwischendurch aber auch ganz schön, denn wenn wir um halb sechs nach hause kommen, müssen wir auch noch 3-4 Stunden Hausaufgaben machen. Meine Schule hat übrigens keine Schließfächer, was bedeutet, dass ich meine 4500 Seiten Schulbücher (Kein Scherz!) jeden Tag hin und her schleppen muss. Und in zwei Fächern fehlen mir die Bücher auch noch, also wird der Stapel (Jetzt 21,2 cm hoch) auch noch wachsen. Zusätzlich zu jedem Fach noch einen Ringordner, die habe ich jetzt nicht dazugerechnet. Und dann natürlich Stifte, Block und was zu trinken…

Morgen ist Samstag, da habe ich mal keine Schule und netterweise auch nicht so arg viele Hausaufgaben!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.